Test: Fostex T20RPmk3, T40RPmk3 & T50RPmk3 - Dreimal drei · tastenwelt 02/2016

Test: Fostex T20RPmk3, T40RPmk3 & T50RPmk3 - Dreimal drei · tastenwelt 02/2016

Dieser Fachartikel stammt aus dem Musiker-Fachmagazin tastenwelt Ausgabe 02/2016.

Autor: Sebastian Obermeir

Auszug: Drei Kopfhörer, drei Bauformen: Wir haben die aktuellen RP-Kopfhörermodelle der Generation Mk3 von Fostex ausprobiert. Welches Modell welche Eigenschaften mitbringt, zeigt der Test.

Fazit: Die Fostex RP-Kopfhörer gehören nicht zu den lautesten. Steckt man zum Beispiel einen MP3-Player an, muss dieser doch ein Stück aufgedreht werden. Ebenso wenig gehören die Drei aber zu den leisesten: Selbst der geschlossene T40RPmk3 lässt ei­nigen Schall nach außen dringen, was beim offenen wie halboffenen Modell wiederum ihrer Bauweise geschuldet ist. Im Direktvergleich ist der halboffene T50RPmk3 der eindeutige Klang-Sieger. Sein Bass wirkt ausgewogener als jener der beiden anderen Varianten, bei ähnlich luftig-klaren Höhen, wie sie das offene Modell bietet. Allesamt gehören die Fostex RP-Kopfhörer sicherlich zu jenen Kandidaten, die man sich auf der Suche nach einem preiswerten Kopfhörer genau ansehen sollte.

Testberichte auf unserer Website stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem PPV-Medien-Verlag als KOSTENLOSEN Service zur Verfügung. Sie müssen lediglich eingeloggt sein, um die Testberichte abrufen zu können.

Bitte einloggen, um den Testbericht zu lesen