Boss RC-30 Loop Station
Effektgerät E-Gitarre Boss RC-30 Loop StationEffektgerät E-Gitarre Boss RC-30 Loop Station (2)Effektgerät E-Gitarre Boss RC-30 Loop Station (3)

Boss RC-30 Loop Station

(17 Bewertungen)
  • Effekt-Typ: Looper
  • Bauart: Digital
  • Mono/Stereo: Stereo In, Stereo Out
  • Regler: Input Level, Output Level, Track 1 Level, Track 2 Level
  • Schalter: Rhythm on/off, Rhythm Type, Rhythm Tap Tempo, Selecct, Loop FX, on, Loop FX Type, Phantom Power on
  • Bypass Modus: Buffered Bypass
  • Lieferumfang: 6x AA Batterie
  • Stromversorgung: 9 VDC, Center negative
  • Stromverbrauch: 195 mA
  • Batteriebetrieb: Batteriebetrieb möglich
  • Batterie-Typ: 6x 1,5 AA Batterie
  • Gehäuseformat: Big Size
  • Abmessungen (BxHxT / cm): 17,3 x 5,7 x 15,8
  • Gewicht: 1,2 kg
  • Produktionsland: Made in Taiwan
mehr
weniger

Boss RC-30 Loop Station · Effektgerät E-Gitarre

2001 begründete Boss mit dem RC-20 den weltweiten Boom der leistungsfähigen und preisgünstigen Looper!

10 Jahre später präsentiert Boss zum 10-jährigen Jubiläum der Looper zwei großartige neue Pedale, deren leistungsstarke Ausstattung die Messlatte für andere Hersteller verdammt hoch legt: Sowohl der Boss RC-3 (im oss Compact-Format) als auch der RC-30 (im Boss Twinpedal-Format) bieten Stereo Ein- und Ausgänge, 3 Stunden internen Speicher (Stereo!), 10 Drumpatterns und Batteriebetrieb. Der RC-30 bietet zusätzlich zwei Spuren (wie zwei Stereo-Looper in einem Gehäuse!), einen XLR-Mikrofonanschluss mit Phantomspeisung und Effekte für die aufgenommenen Loops (Bend Down, Step Phaser, Sweep Filter, Tempo Delay, LO-FI)! Der Boss RC-30 hat 99 Speicherplätze und einen USB-Anschluss zum Exportieren von gelungen Loop-Songs oder Importieren von z.B. Playbacks.

Da Boss-Pedale unverwüstlich sind und gerne mehrere Jahrzehnte im Einsatz bleiben, besteht dank des riesigen internen Speichers und des USB-Anschlusses keine Abhängigkeit von vergänglichen Speicherkarten-Formaten.

  • 3 Stunden interner Speicher Stereo
  • 99 Speicherplätze (für insgesamt 3 Stunden Speicherzeit)
  • USB-Anschluss zum Importieren/Exportieren von Audiodaten & Loops (WAV-Format)
  • Keine Abhängigkeit von Speicherkarten, die veralten können und dann nicht mehr erhältlich sind
  • Stereo Ein- und Ausgänge für einen kompletten Stereo-Signalweg (z.B. nach Stereo Chorus/Echo/Hall-Pedal bei Gitarre)
  • XLR-Mikrofoneingang mit Phantomspeisung
  • 2 Stereo-Spuren (wie 2 Stereo-Looper in einem Gehäuse!) mit Lautstärke-Fader pro Spur und Fußumschaltung
  • Fünf Effekte für die Loops (mit Tempo-Sync und Tap-Tempo-Taster): Bend Down, Step Phaser, Sweep Filter, Tempo Delay, LO-FI
  • 10 Drumpattern (4/4 oder 3/4 Takt umschaltbar) mit "Tap Tempo"-Taster und Lautstärkeregler
  • Loop Quantise-Funktion für garantiert runde Loops beim Einspielen mit Drumpattern
  • Aux-In-Buchse zum Aufnehmen und Loopen vom z.B MP3-Player
  • Anschluss von zwei Fußtastern möglich (Aufwärts/Abwärtsschalten von Speicherplätzen, Tap-Tempo, Stoppen beim RC-3 etc.)
  • Overdubs brauchen keinen weiteren Speicherplatz
  • Umschaltreihenfolge änderbar ("Aufnahme - Play - Overdub" oder "Aufnahme - Overdub - Play")
  • One Shot-Funktion (einmaliges Abspielen von Loops)
  • Undo/Redo-Funktion (zum Löschen von fehlerhaften Overdubs)
  • Autostart (automatischen Aufnahmestart bei Signaleingang) und Count In (Aufnahme mit Einzähler)
  • Verschnellern/Verlangsamen von Loops ohne Tonhöhenänderung
  • Zweiter Fußtaster an Bord (zum Stoppen, für Tap-Tempo oder Umschalten der Spuren)
  • "Fade Out" (Ausblenden) möglich beim Beenden eines Loops
  • Batteriebetrieb oder Netzteilbetrieb (Boss PSA-230)


Boss Loop Station
Schon Gitarrenaltmeister Les Paul benutzte in den 50er Jahren 2 Bandmaschinen im Overdubverfahren um sich selbst begleiten zu können. In den 70er Jahren waren es dann die Avant Garde Pioniere wie Robert Fripp und Pink Floyd, die mit Bandschleifentechnik experimentierten. Im Digitalzeitalter gab es dann in den späten 80er Jahren Digital Delays, die mit einer Hold Funktion eine kurze Sequenz aufnehmen und wiedergeben konnten. Am Ende der 90er erschienen die ersten echten, digitalen Looper wie der Boomerang auf der Bildfläche - aber für Normalsterbliche viel zu teuer und zu kompliziert in der Bedienung. 2002 landet dann Boss den ganz großen Wurf: die kompakte Loopstation RC 2 war eine Sensation - simple, intuitive Bedienung per Fuß, Autorecord, Speicherplätze und für die damalige Zeit üppige Aufnahmezeit von 5 1/2 Minuten. Der Rest ist Geschichte! Aktuelle Looper bieten lange Aufnahmezeiten und ausgefuchste Nachbearbeitungsmöglichkeiten. Es lassen sich komplexe Arrangements im Overdub Verfahren ohne großen Aufwand realisieren. Ob zum Üben, als musikalisches Notizbuch oder für die extravagante Live Performance - für jede Anwendung hat Boss die passende Loop Station im Program.
mehr
weniger

Bewertungen

5 Sterne: (12)
4 Sterne: (4)
3 Sterne: (1)
2 Sterne: (0)
1 Stern: (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
(17 Bewertungen)
4.6 von 5 Sternen
Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Der Looper

Loopomaniac am 04.09.2017

Hot, hot, hot ...

Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

mega

CJ am 22.12.2016

Brauch ich nicht viel zu sagen... Zieht euch die Youtube Videos rein und kauft das Teil!!

Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Erster Test

User am 06.06.2016

Ich konnte mich noch nicht intensiv mit dem Gerät befassen. Ein kurzer Test hat mich aber schon beeindruckt.

Dieser Artikel wurde durchschnittlich mit 4.6 von 5 Sternen bewertet. Insgesamt wurden 3 Erfahrungsberichte in schriftlicher Form abgegeben. Die Texte geben nicht die Meinung von Musik Produktiv wieder, sondern stellen subjektive Eindrücke unserer Kunden dar. 14 Bewertungen wurden ohne Text abgegeben oder in einer anderen Sprache verfasst.
mehr
weniger

Testberichte

Test: Boss RC-1, RC-3, RC-30, RC-300

Boss RC-1, RC-3, RC-30, RC-300 · SOUNDCHECK 11/2016

Looper finden immer größeren Einzug in das Setup von Solo-Künstlern und Bands. Schließlich können damit Solisten wie eine Band, Trios wie ein ganzes Ensemble klingen. Boss hat einige Looper für die unterschiedlichsten Ansprüche im Angebot. Wir stellen euch hier den Fuhrpark von Boss etwas näher vor.

Zum Testbericht...

Test: gear Effekte - Boss RC-3 & RC-30 Loop Stations

gear Effekte - Boss RC-3 & RC-30 Loop Stations · guitar 12/2011

RC-3 & RC-30 Loop StationS Seit ihrer Einführung entwickelt sich die Gattung „Loop Station“ konsequent weiter. Mittlerweile bieten die einstigen Spezialwerkzeuge für tüftler Möglichkeiten, die sie nun endgültig auch für das Gros der Gitarristen interessant machen.

Zum Testbericht...

inkl. Steuern, Zoll und Versandkosten (CH)
Auf Lager
Sofort lieferbar.

10049728
Artikelnummer:

01/2011
Im Sortiment seit:

Druckansicht
Produkt teilen
Produktvideo Video
Testberichte
Test: Boss RC-1, RC-3, RC-30, RC-300SOUNDCHECK 11/2016
Beratung & Support dep_guitar
Axel Pralat
Abt. Gitarre/Bass
Tel.: +49 5451 909-130
e-gitarre@musik-produktiv.de

Bestell-Hotline
Tel.: +49 5451 909-0

Zubehör

Netzteil Gitarre/Bass Boss PSA-230, 9V/500mABoss PSA-230, 9V/500mACHF 29,75Stimmgerät Boss TU-01 Chromatic TunerBoss TU-01 Chromatic TunerCHF 15,40Kopfhörer Roland RH-5Roland RH-5 KopfhörerCHF 28,75Patchkabel Boss BIC-PC-3, 3er PackBoss BIC-PC-3, 3er PackCHF 30,80Patchkabel Boss BIC-PCBoss BIC-PC PatchkabelCHF 12,35Stromverteiler/-kabel Boss PCS20ABoss PCS20A Stromverteiler/-kabelCHF 15,30
Ähnliche Produkte finden:
· Boss Gitarren
· Weitere Artikel der Serie Boss Loop Station
· Alle Artikel der Marke Boss anzeigen.
· Kategorie: Gitarren
· Gitarren-Effekte
· E-Gitarren
· Westerngitarren
· Konzertgitarren
· Ukulelen
· Gitarrenverstärker