dbx 234 XS
Frequenzweiche dbx 234 XSFrequenzweiche dbx 234 XS (2)Frequenzweiche dbx 234 XS (3)

dbx 234 XS

(2 Bewertungen)
  • Betriebsarten: 2-Weg Stereo, 3-Weg oder 4-Weg Mono
  • Flankensteilheit: 24 dB/­Oktave Filter
  • Filterbereiche: Low/­Mid Stereo: 45 - 960 Hz oder 450 Hz - 9.6 kHz (x10 gesetzt); Mid/­High Stereo: 450 Hz - 9.6 kHz; Low/­Low-Mid Mono: 45 bis 960 Hz oder 450 Hz bis 9.6 kHz (x10 gesetzt);Low-Mid/­High-Mid Mono: 450 Hz - 9.6 kHz; High Mid/­High Mono: 450 Hz - 9.6 kHz;
  • weitere Filter: zusätzlich schaltbarer 40 Hz Low-Cut Filter für beide Kanäle;
  • Besonderheiten: x10-Bereich für beide Kanäle;
  • Ein-/Ausgänge: XLR, symmetrisch
  • Abmessungen: 19"/1HE
Bestellnummer: 10053759
inkl. Steuern und Zollgebühren
zzgl. Versandkosten (CH)
Auf Lager
Sofort lieferbar.

07/2011
Im Sortiment seit:

Druckansicht

dbx 234 XS · Frequenzweiche

Die größere Schwester, die dBx 234-Frequenzweiche, weist sämtliche bereits bei der 223 genannten Features auf, nur eignet sie sich für die Ansteuerung von 3-Weg-Systemen in Stereo. Zu diesem Zweck hat man der 234 zwei Filter pro Kanal spendiert, und die Rückseite weist entsprechend mehr Buchsen auf.
Als Bonbon sind auch hier beide Kanäle koppelbar, so daß man die 234 auch als Mono-Vierwegweiche verwenden kann. Die aktive Frequenzweiche 234XL ist umschaltbar von Zweiweg / Dreiweg-Stereobetrieb auf Vierweg-Monobetrieb. Der LF-Ausgang lässt sich für Mono-Subwoofer summmieren.

Die symmetrischen Eingänge sind mit XLR-Buchsen ausgestattet. Die ebenfalls symmetrischen Ausgänge lassen sich getrennt regeln, in der Phase umschalten und stummschalten. Auch die Ausgänge verfügen über XLR-Buchse. Ein schaltbarer Low-Cut Filter (Butterworth) auf beiden Kanälen trennt bei 40 Hz mit 12 dB/Oktave.

Frequenzweiche · dbx 234 XS

5 Sterne: (1)
4 Sterne: (0)
3 Sterne: (1)
2 Sterne: (0)
1 Stern: (0)
Durchschnittliche Kundenbewertung:
(2 Bewertungen)
4 von 5 Sternen

Brummender Trafo verbaut

Beck on Earth am 22.03.2014
Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Hallo,

leider hat dbx in diesem Gerät einen stark brummenden Netztrafo eingebaut. Ob dies alle dbx 234xs betrifft kann ich nicht ausschliessen. Es sind laut Suche im Internet auch andere Geräte dieses Herstellers betroffen. Daher die nicht ganz positive Bewertung.

In meinem Falle war gar nicht mal das Brummen im elektrischen Signalweg was mir zuerst aufgefallen war, sondern das mechanische Brummen, welches das Gehäuse starke Geräusche abgeben lies.

Eine Reparatur durch den Händler bzw. Hersteller hätte mir zu lange gedauert, daher habe ich einen Ringkerntrafo der Firma Talema (bei Bürklin gekauft) eingebaut, was aufgrund der beengten Platzverhältnisse nicht einfach war, aber machbar.
Jetzt ist das Gerät super leise.

Ich hoffe, dass der Hersteller das Design des Gerätes nachbessert und den Betroffenen Usern eine gute Lösung anbietet.

Gruß
Euer Beck on Earth

Viele Regler ......

Jürgen Gentemann am 06.03.2011
Gesamteindruck:
Ausstattung:
Qualität:
Preis/Leistung:

Viele Regler hat sie nun mal so eine Aktivweiche wie die dbx 234 XL, aber das ist auch gut so, damit man die unterschiedlichsten Lautsprecher anpassen kann.
Die gummierten Rasterpoties mit Metallachse machen einen soliden Eindruck und sind gut zu regeln. Die dB-Einteilung bei den Gainreglern ist sehr hilfreich und gut lesbar; ich konnte dank eines Oszilliographen und einer Test-CD mit Sinustönen gut die Aussteuerungsgrenze bzw. den 0 dB-Punkt feststellen, der mit der auf der Anzeige befindlichen Einteilung übereinstimmte.
Ich setze die Weiche als 3-Weg Stereo ein zusammen mit 2 Endstufen (Mitten und Höhen; Bass-Amp. ist separat)) und anderen Geräten ist sie in einem 10 HE Rack eingebaut.
Die Ein- und Ausgangsbuchsen in XLR sind sehr betriebssicher, so dass man keine "stillen" Überraschungen wie bei Klinke erleben kann.
Ein kleiner Wermutstropfen ist aber zu erwähnen:
Bei 0 dB Gain der Weiche, offenen Eingängen und ca. 75% geöffneter Vol.-Regler der Mittenendstufe ist im rechten Kanal ein leichtes Netzbrummen zu hören. Ein Tauschen der Ausgangskanäle sowohl der Weiche als auch der Endstufe und selbst ein Tauschen der gesamten Endstufe gegen eine andere führte immer wieder zu dem selben Ergebnis: Brummen im rechten Kanal.
Bei ganz geöffneten Gainreglern sowohl der Weiche als auch der Endstufe ist dieses Brummen schon deutlich zu bemerken.
Ohne die Weiche, also nur die Endstufe mit den Lautsprechern verbunden, war kein Brummen zu hören.
Ein Blick unter das Stahlblechgehäuse der Weiche könnte die Ursache begründen:
Der Trafo (kein Ringkern aber mit Metallabschirmbügel versehen) befindet sich im rechten hinteren Bereich (direkt hinter der Netzeingangsbuchse) und somit direkt neben der Platine, die für den rechten Kanal zuständig ist. Dies könnte die Ursache für das Brummen sein.
Abhilfe könnte hier m.E. seitens des Herstellers entweder der Einbau eines Ringkerntrafos oder (aber etwas unpraktisch) eines
externen Netzteiles sein.
MP war so freundlich und hat

Dieser Artikel wurde durchschnittlich mit 4 von 5 Sternen bewertet. Insgesamt wurden 2 Erfahrungsberichte in schriftlicher Form abgegeben. Die Texte geben nicht die Meinung von Musik Produktiv wieder, sondern stellen subjektive Eindrücke unserer Kunden dar.

dep_pa
Martin Diekmann
Bestell-Hotline
Tel.: +49 (0) 54 51/9 09-0

Beratung & Support
Tel.: +49 (0) 54 51/9 09-120
pa@musik-produktiv.de

Kunden, die sich diesen Artikel angesehen haben, interessierten sich auch für ...

Ähnliche Produkte finden:
· dbx Frequenzweichen
· Alle Artikel der Marke dbx anzeigen.
· Kategorie: Frequenzweichen
· Effektgeräte, Prozessoren
· PA-Sets
· Lautsprecher
· Mischpulte
· Powermixer